specials 2019

wintersonnenwende – "modranecht"

atem, meditation, schreibfluss & embodied flow

samstag, 21. dezember 10 – 12 h mit salome noah

die wintersonnenwende ist die tiefste und längste nacht des jahres. sie trägt daher auch den namen "mutternacht" oder althochdeutsch "modranecht".

in dieser heiligen nacht gebiert die göttin tief in der finsteren erde, in der stillsten aller stunden, das wiedergeborene sonnenkind.

dann entsteigt die neu geborene sonne dem schoße der mutter erde. 

das licht nimmt von nun an jeden tag wieder stetig zu, die sonne geht ein wenig früher auf und etwas später unter – bis zur sommersonnenwende, wenn sich das rad wieder in richtung dunkelheit dreht.

die geburt der sonne steht für den neubeginn allen lebens.

der kreislauf des jahres beginnt wieder von vorne. das licht triumphiert über die dunkelheit.

wenn wir die im jahreskreis wiederkehrenden rituale und feiertage in ihrer ursprünglichen bedeutung verstehen, können diese uns ein wunderbares gefäss schenken, um mit dem rhythmus der natur zu leben.

kali, die dunkleste aller göttinnen, fängt uns auf mit ihrem netz, wenn wir in diese tiefe dunkelheit fallen,

in den bodenlosen abgrund zu stürzen vermeinen.

aus dieser tiefen dunkelheit gebiert sie uns wieder – schenkt uns neues leben, so wie die sonne aus dem urschoss auftaucht –

als neues, stetig wachsendes licht.

wir verbinden meditation, schreibfluss, freie bewegung und embodiement mit asana, und pranayama.


zeit:

samstag, 21. dezember von 10 bis 12 h

kosten:

chf 40 / reduziert chf 35 (abos sind gültig)

informationen und anmeldung bitte an salome noah

oder einfach spontan dazukommen.


 

​© 2017 noa:yoga