workshops 2019

osterblüten mit salome noah

embodied flow inspired yoga, pranayama & meditation & yin yoga

karfreitag, 19. april, 10–12 h, ostersonntag 21. april 10–12 & 17–19 h


karfreitag, 19. april: "dem fluss vertrauen"

wenn wir die im jahreskreis wiederkehrenden rituale und feiertage in ihrer ursprünglichen bedeutung verstehen, bieten sie uns das gefäss, um mit dem rhythmus der natur zu leben.

karfreitag, tag der besinnung und auflösung – wenn shiva, der grosse "destroyer" zum zuge kommt –

hält uns dazu an, gewohnheiten und muster zu hinterfragen, die uns vielleicht einmal von nutzen, oder gar notwendig für unser überleben waren,

jedoch in unserem aktuellen dasein nicht mehr hilfreich sind, und uns eher belasten und daran hindern,

im jetzt und im fluss zu sein, unsere fähigkeiten voll und ganz zu leben.

was müssen wir zurücklassen, abgeben, loslassen, vergeben,

damit wir wieder, oder noch freier, in unseren daseins-fluss finden?

was bedeutet "im fluss sein" für uns und in unserem leben?

wenn wir vollkommen präsent und da sind, im jetzt, im moment – wenn körper, herz und geist in harmonischem zusammenspiel fliessen.


wir alle empfinden etwas anderes als fluss – und dennoch gibt es anhaltspunkte und voraussetzungen, die uns leichter und öfter zu in den zustand von "flow"versetzen.


"flow is the streaming of moment-to-moment-presence".

manchmal geschieht dies augenblicklich, durch die praxis und den moment des loslasses:

loslassen von altem groll, von ängsten oder durch vergebung.

blockaden, die uns im vorhergehen zustand vielleicht gar nicht mehr bewusst waren, da sie allgegenwärtig und bereits zur gewohnheit geworden waren, fallen ab, und wir sind zurück: geklärt und im fluss.

wir verbinden meditation, freie bewegung und embodiement mit asana, und pranayama.


ostersonntag, 21. april: "ostara – göttin der erneuerung"

wenn alte gewohnheiten abfallen – was tritt neues an ihre stelle?

ostara, die göttinn der fruchtbarkeit und erneuerung unterstützt uns in diesem prozess des aussaat neuer samen.

wir müssen eine alte schale ablegen, altes gehen lassen, um neues zum keimen zu bringen.

die selbsterneuerungskräfte, das vertrauen in den uralten zyklus des lebens – uns für neues öffnen und dabei in verbindung mit unserem wesenskern sein – das ist ostaras qualität.

an ostern, dem fest der rückkehr des lichtes, begehen wir diese erneuerung, in der die schöpferkraft siegt, wir neue möglichkeiten entdecken, und wieder ins außen gehen, wir die geburt des neuen und der auferstehung nach dem winter feiern.

früher wurde ostara zur tag-und-nachtgleiche geiefert, als fest des frühlingsanfangs.

noch heute steht ostern (als einziges, christliches fest) eng mit dem mond in zusammenhang.

in deser morgenpraxis widmen wir uns der verbindung mit ostara, die unser licht, und alles, was wir (wieder-)auferstehen lassen möchten, zum leuchten bringt und unsere saat, die wir ausssäen segnet – auf dass sie früchte tragen möge.

ostersonntag, 21. april, 17 – 19h : "im sein verbunden"

yin yoga, pranayama & meditation

"the inhale is to be with god, the exhale is to give Yourself to god."

You are the power of the cosmos, pure intelligence and unspeakable beauty, in perfect intrinsic harmony with the entire cosmos.

this is a fact. Iit is not hopeful spiritual language.

it is not poetry. it is a fact.

the ancient Yogas of participation allow your mind to be cognizant of this fact and rest in the natural state. without receptivity being half the process of asana, (the very purpose of strength is to receive) the popular ideas of Yoga are continuing the delusion of needing to get somewhere as if you are not already the power and beauty of reality." –– mark whitwell

zeiten: freitag & sonntag, jeweils von 10 bis 12 h & ostersonntag 17-19 h

alle sessions können unabhängig voneinnader besucht werden.

kosten: chf 40 / reduziert chf 35 (abos sind gültig)

alle sessions zusammen: chf 110/ reduziert 100

informationen und anmeldung bitte an salome noah

oder einfach spontan dazukommen.


 

​© 2017 noa:yoga